wpid-wp-1463671951321.jpg

Adrenalin hoch 13458854

Posted on

Als wir im hostel in Mission Beach ankamen, waren wir irgendwo im Nirgendwo. Überall waren Insekten, im Bett, im Klo einfach überall. Ob tot oder lebendig 😀 In der Küche hat sogut wie garnichts funktioniert und sobald man für ein paar Sekunden draußen war wurde man von 157383855 Mücken gestochen, Christins beine sahen echt schlimm aus 😡
Als Entschädigung gings dafür dann weiter zur Xtreme Rafting tour im Tully river. Unsere Gruppe und unser Guide war echt cool, wir hatten so viel Spaß! Wir sind durchs Wildwasser gefahren, durch kleine Wasserfälle immer wieder gegen und über Steine gerutscht und sogar darin geschwommen. Wir sind zwar nicht richtig gekentert aber waren oft kurz davor und ab und zu haben wir das boot mit Absicht umgeflippt. Einmal sind wir ausgestiegen und über einem Wasserfall geschwommen, danach wurde man für 5 Sekunden von der Strömung ins Wasser gezogen, es hat sich allerdings viel länger angefühlt. Außerdem konnten wir immer mal wieder vom Felsen ins Wasser springen.
Der Tully river ist an sich auch wunderschön!  An den Seiten waren immer wieder riesen Große Wasserfälle.
Leider habe ich keine Bilder, die waren zu teuer ?

Unsere letzen Tage in Australien haben wir in Cairns verbracht es war eine unglaublich coole Zeit! Wir haben eine Menge erlebt. Unter anderem unseren ersten Fallschirmsprung! Es war ein unbeschreibliches Gefühl und einfach das beste das ich hier gemacht habe.
Bis wir ins Flugzeug eingestiegen sind war noch alles gut, danach war ich verdammt aufgeregt 😀 Es ging alles soooo schnell. Mein Guide hat mir im Flugzeug nur noch erklärt das ich meine Brille bei der Gelben Lampe aufsetzen soll und bei der Grünen springen wir. Kurz danach ging die Lampe auch schon an und alle sind wie Dominosteine nacheinander aus dem Flugzeug gesprungen. Das heftigste daran war als man gesehen hat wie die Leute vor einem aus dem Flugzeug purzeln. Und dann war ich auch schon an der Reihe. Alles ging so schnell… Der Moment indem man einfach nur fällt bevor sich der Fallschirm öffnet ist Adrenalin pur! Danach ist man einfach nur erleichtert und genießt die Aussicht und das Schweben über den Wolken. Wir konnten den Fallschirm einmal sogar selbst lenken. Es ist zwar alles echt teuer allerdings lohnt es sich und ist eine coole Erfahrung!

image

image

image

image

image

Außerdem waren wir an 2 Tagen im Regenwald. In der ersten Tour ging es mehr um die Kultur der Aboriginis. Wir haben deren Lebensweise kennengelernt und wurden in deren „eigenen Zuhause“ was sie selbst für Touristen aufgebaut haben herumgeführt. Sie haben uns an einer Feuerstelle gezeigt wie sie in der „Natur“ kochen. Danach haben wir eine Tanzshow vorgestellt bekommen und die „Regenwald Küche“ kennengelernt. Außerdem konnten wir selbst Bumerang und Speer werfen. Ach und einer hat Didgeridoo gespielt 😉 Es war total Unterhaltsamm und man hat richtig gemerkt das sie selbst mit Spaß dabei waren.
Danach ging es mit der Gondel an andere Stellen wo wir verschiedene Wasserfälle sehen konnten, außerdem habe ich meine erste große Spinne gesehen 😀 Mit dem Zug ging es dann wieder weiter zu verschiedenen Aussichtspunkten und weiteren Wasserfällen.

image

image

image

image

image

Die Regenwaldtour hat uns so gut gefallen das wir gleich noch eine zweite gemacht haben. Diesmal in den Daintree forrest und ins Cape tribultion. Diesmal haben wir mehr den Regenwald an sich gesehen und sind mehr gewandert. Der Bus hat immer wieder an verschiedenen Aussichtspunkten angehalten. Außerdem haben wir eine Bootsfahrt gemacht und dabei Krokodile gesehen!

image

image

Zum Abschluss gings zum Great Barrier Reaf. Dort habe ich zum ersten mal nach einer gefühlten Ewigkeit mal wieder mit Flasche getaucht. Es ging richtig gut! Keine Ohrenprobleme und keine Panik 😀 wir haben richtig große Fische gesehen und auch echt schöne kleine. Allerdings war das Reef nicht wirklich Tief sodas man bei den nächsten beiden Schnorchelgängen genau so viel gesehen hat wie bei dem Tauchgang mit Flasche. Es war trotzdem beides total cool! Beim Schnorcheln haben wir sogar eine richtig große Schildkröte gesehen und riesen Muscheln als der eine reingefasst hat ist sie auch so halb zugegangen, wir haben uns aber nicht so richtig getraut da auch reinzufassen 😀
Das wasser war warm und total klar, wir waren echt immer lange drin – war so schön 🙂 Auf dem boot haben wir rund um die Uhr essen bekommen und konnten uns auf dem Deck Sonnen ?
Abends ging es dann in einen Club – das letzte mal feiern in Australien. Es war richtig gut und allgemein haben wir beim Feiern immer wieder Leute getroffen die wir in Australien kennengelernt haben. Für viele ist Cairns der letzte Stop.

image

image

image

image

image

image

image

So das wars. Australien ist vorbei. Es war eine unglaublich geile Zeit! Es gab Höhen und Tiefen und ich würde es genauso wieder machen! Ich bereue keinen einzigen Tag, keinen Moment, keine Sekunde! Es ging alles so verdammt schnell, ich kann mich noch genau daran erinnern wie ich euch erst am Flughafen verabschiedet habe. Das alles war eine Erfahrung für das ganze Leben und ich bin unendlich froh das ich hier her gekommen bin. Meine Augen sind gerade mit Tränen gefüllt, es ist ein verdammt komisches Gefühl und eigentlich will auch noch garnicht das es vorbei ist. Ich habe Momente erlebt in denen das Herz durchdreht. Orte gesehen die man so nur aus den Bilderbüchern kennt. Und vorallem Menschen getroffen die ich im Leben nie vergessen werde und auch nicht vergessen will.

Jetzt sitz ich gerade im Flugzeug nach Bangkok und bin gespannt darauf Alicia erstmal nach 8 Monaten wieder zusehen. Wir bereisen zusammen für die letzten drei Wochen Thailand bevor es wirklich nach Hause geht.

image

image

image

3 thoughts on “Adrenalin hoch 13458854

  1. Liebe Catharina—Danke das ich hier durch deine Klassen Bilder und deine tollen und sehr interessanten Berichte so viel von Australien erfahren durfte?es freut mich so für dich das alles so gut verlaufen ist und du fürs Leben so tolle Erfahrungen sammeln konntest—jetzt genieße noch den Urlaub so richtig und komme gesund zurück nach Wardenburg. Herzlichen Gruß aus NRW Andrea

    1. Vielen Dank!!! Ja langsam freue ich mich auch schon auf Deutschland. Freut mich das ihr das hier immer verfolgt habt 🙂 liebe grüße ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.