wpid-wp-1455509330366.jpg

Job Hunt ???

Posted on

Jetzt habe ich schon eine gefühlte Ewigkeit nicht mehr hier rein geschrieben, es war in der letzten Zeit auch ziemlich viel zutun, aber dazu später.

Nachdem wir uns den Bauch in der Schockoladen und Liquörfabrik bei den „free tasting“ Stationen in Margaret River vollgestopft haben war Abschied nehmen angesagt. Alex fliegt schon wieder zurück nach Deutschland und für Malte geht’s weiter Richtung Karijini.
Wirklich schade aber Christin und ich müssen jetzt wirklich nochmal arbeiten damit unsere Pläne so hinhauen wie wir uns das vorgestellt haben ? Ostküste und dann geht’s nach Thailand ? und wir wollen alle möglichen Touren und allgemein unbedingt alles mitmachen und sehen!!
Also ging dann erstmal wieder die blöde Jobsuche los…
In Margaret River hat auch einfach jeder was anderes gesagt, die einen meinten hier gibt’s auf jeden Fall Jobs die anderen meinten es ist überlaufen und wird größten Teils sowieso nur noch von Maschinen erledigt..
Das war uns zu blöd 😀 also sind wir nach Bunbury zum Working Hostel gefahren. Es ist echt der Wahnsinn endlich mal wieder ein Dach über dem Kopf zu haben, jederzeit eine (warme!) Dusche, Steckdosen, Kühlschrank, Wifi und vorallem ein Bett!! ? Aber ein richtiges working Hostel ist das hier auf jeden Fall nicht. Wir haben uns um alles selbst gekümmert und uns echt überall beworben! Wir haben sogar 4 verschiedene Lebensläufe ? jedenfalls hat es dann auch überraschend schnell geklappt mit den Jobs.
In der ersten Woche haben wir im Hostel zwei getroffen die ein paar tage bei den Straßenbauarbeiten etwas erledigen mussten. Die beiden haben uns angeboten ihnen dabei zu helfen und wir haben echt viel Geld verdient ?? Die Arbeit war nicht wirklich schlimm. Wir haben eigentlich den ganzen Tag nur gefegt, gehakt und mit so einem laubgebläse die Straße sauber gemacht 😀 die beiden waren allerdings auch locker drauf und wollten das wir deren auto fahren, klar war ja kein Problem. Bis wir dann drin saßen und gemerkt haben das es Automatik ist und das sind wir noch nie gefahren. Erstmal mussten wir überlegen wir der Spaß überhaupt an geht, die beiden waren nämlich schon mit den anderen Autos über alle Berge. Wir habe es dann doch schnell hinbekommen, war auch einfach und es hat echt Spaß gemacht 😀 mein nächstes Auto darf dann auch gerne Automatik sein ??

image

Die nächsten Tage haben wir auch schon direkt einen Job als tellerwäscher ? in einem Café „Happy Wife“ hier bekommen. Der Job an sich ist vielleicht nicht der geilste, die Hände fühlen sich nach einer Zeit an als würden sie sich auflösen aber es ist auszuhalten und wir bekommen dort immer so geiles essen, wir waren letzte Woche nicht einmal einkaufen. Außerdem bekommen wir nach der Arbeit auch immer den ganzen Kuchen mit, wir wissen schon garnicht mehr was wir mit so viel Kuchen sollen 😀 wir verschenken ihn jetzt einfach immer

image

Außerdem habe ich noch einen Bar Job im Burlington Hotel. Das ist so eine richtige „alte“ bar wie man sie aus den Filmen kennt 😀 abends kommt immer irgendeine Band und Tagsüber sind die ganzen Bier trinker da, gucken Fußball, Pferderennen oder die aktuellen news 😀
Manchmal ist es schwer die Leute bei der lauten Musik zu verstehen und das dann noch auf einer anderen Sprache.

image

Christin hat auch noch einem zweiten Job im Restaurant hinter dem Tresen.
Da muss sie Cafés machen und sich um Getränke und sowas kümmern.
Eigentlich wollten wir ja nach Farmwork ausschau halten aber das war einfach nur ein hin und her, am Ende hätten wir sogar einen Job gehabt (Pflaumen pflücken) aber das war einfach zu weit weg und wir haben uns hier im Hostel so gut eingelebt, da wollen wir garnicht mehr weg.
Hier gibt es sowieso öfter mal „Tagesjobs“ vorgestern habe ich Weintrauben gepflückt – das war so chillig, eigentlich mussten wir garnichts machen bis auf die Weintrauben mit ner Zange abschneiden und sie in einen Korb werfen. Ich musste um 4 Uhr morgens aufstehen und schon wieder ist ein Känguru vors Auto gesprungen und diesmal war es echt so verdammt knapp! Zum Glück ist es wieder gut gegangen, es hat den Wagen nur gestreift. Außerdem war die Farm so weit weg und ich habe nur gesehen wie die Tanknadel sinkt und sinkt. Aber wir haben noch eine Tankstelle gefunden, was hier echt nicht immer selbstverständlich ist bei den Entfernungen. Die Farm war bei Gnomesville in der Nähe, ein Dorf mit ganz vielen kleinen Gartenzwergen, das sah schon echt komisch aus ?

image

Egal genug von Arbeit das blöde Probearbeiten und Bewerben hat jetzt ein ende, damit waren wir in letzer Zeit echt nur beschäftigt. So wie es jetzt ist ist es eigentlich perfekt wir haben trotzdem noch ein Hostel und die Leute die hier sind bleiben auch alle länger. Wir gehen zusammen feiern, zum Strand und gestern waren wir alle im Freiluft Kino.
Der Strand ist 2 minuten vom Hostel weg und die Stadt ist auch schön, nicht so groß und überfüllt wie Sydney und trotzdem hat man shopping Centers, viele Restaurants und Möglichkeiten zum Feiern.
Viele machen hier auch ein Volenteer im delfin Center. Von denen wurde uns erzäht das die Delfine morgens an den Strand ganz nah ran kommen sollen,  das schauen wir und hier auch unbedingt noch an ☺

image

image
Chaos

image

image

image

image

image

image

image

2 thoughts on “Job Hunt ???

  1. Man, da seid ihr ja wieder ziemlich erfolgreich gewesen mit der Jobsuche! Gut gemacht. Drücke die Daumen das ihr richtig viel Schotter zum reisen zusammen bekommt. Klingt aber auch als habt ihr trotz arbeiten immernoch ein nettes Leben ? weiter so ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.