wpid-wp-1454213659534.jpg

Abenteuerlust ????

Posted on

Albany – Wir hatten lange nicht mehr so ein Dreckswetter. Lust zum kochen hatten wir auch nicht und da wir alle festgestellt haben das wir doch noch nicht so viel ausgegeben haben wie gedacht haben wir uns für McDonalds entschieden, sogar das ist mittlerweile zum luxus geworden 😀 ins kino wollten wir auch aber das Filmangebot ließ zu wünschen übrig.. Dann kam die idee Bowlen zu gehen aber das Center war zu. Also blieb uns nichts anderes übrig als den Abend bei McDonalds zu verbringen 😀 wir hatten auch da unseren Spaß ? irgendwann haben wir weiter nach einem Schlafplatz gesucht, diesmal in einem Waldstück in einer Sackgasse, das Zelt konnten wir nicht aufschlagen also haben wir die Nacht mal wieder in unserem Auto verbracht, das ist auch mitlerweile zu einem halben Haus geworden ?
Dienstag war Australia Day aber wie vermutet echt wieder Dreckswetter ? also hatten wir die idee ins Aquaric Schwimm Center zu fahren, da hatten wir sogar noch einen kleinen Wellness Bereich ? Nachmittags haben wir uns ein paar Aktionen angeschaut, allerdings waren die mehr für die Familien mit ihren kleinen Kindern gemacht.

Eigentlich war der Plan in Albany zu bleiben und dort das Feuerwerk vom Australia day anzuschauen, der Plan hat sich dann nach 2 Stunden wieder geändert. Wir wollten in den Torndirrup Nationalpark um dort am Strand zu schlafen und ein paar geile Sachen anzuschauen, das hat natürlich auch nicht geklappt da das Campen dort überall verboten war und dann hatte auch noch die Straße geschlossen die zu dem Platz führte den wir uns anschauen wollten ? naja dann eben nicht 😀 also wieder mal Planänderung ? Albany wollte uns wohl nicht also gings einfach mal weiter Richtung Denmark auf einen free Camp spot – da haben wir Alex, 23, aus München kennengelernt, er ist bisher alleine rumgereist und hat sich einen Van gemietet, wir haben uns alle echt gut verstanden und entschieden zusammen weiter zu reisen, jetzt sind wir zu viert mit drei Autos unterwegs obwohl wir theoretisch sogar in eins passen würden 😀 egal, weiter gings zum Ocean Beach die Jungs haben eigene Surfbretter und haben dort versucht zu surfen aber die Wellen waren nicht so richtig da. Allerdings war dort ein Grill und es roch soooo gut also hatten wir alle hunger 😀 deswegen sind wir schnell für den Abend einkaufen gefahren wollten eigentlich nur Bratwurst und Baguette kaufen und mal wieder ist daraus dann doch ein halber Einkaufswagen geworden – so wie eigentlich immer 😀 dann gings zum Greens Pool – klaren stilles Wasser. Wir haben alle unsere Schnorchel ausgepackt und los gings, es war sogar echt was zusehen, vorallem Muscheln aber richtig große, ich glaube ich habe noch nie so große Muscheln gesehen 😀 spektakulär wars jetzt nicht aber der Spot war ganz cool. Bis es zum Elefant Rock ging, der Platz war bombastisch! Riesen Große Steine von denen die Leute runter gesprungen sind, wir hatten zwar keine Handtücher und sowas dabei aber egal – da wollten wir auch runter springen ? also ohne zu überlegen gings schnell mit anlauf ins wasser.  Das Wasser war überraschend warm, echt schade das wir erst so spät da waren da hätten wir lieber den Tag verbracht! Abends haben wir einen ziemlich coolen Campingplatz gefunden mit Küche und heißen duschen ? mitten in der Nacht haben uns aufeinmal ganz plötzlich und vorallem laut Affengeräusche geweckt 😀 es waren allerdings Vögel die einfach nur unglaublich komisch klangen ?
Wir verstehen uns zu viert so gut und haben immer was zu lachen! Schade das es schon bald vorbei ist mit dem Roadtrip. Naja Donnerstag gings erstmal ins Valley of the Giants ein Waldstück mit riesen Großen Bäumen unter die man durchlaufen kann. Danach sind wir weiter nach Pemperton gefahren um auf einen 50 Meter hohen Baum zu klettern. Es war echt cool und die knie haben gezittert wie sau! In Deutschland ist man im Kletterwand immer an hacken gesichert, das war hier nicht der Fall 😀 aber wir waren vorsichtig und als wir oben ankamen konnten wir durch die Baumkrone über den Nationalpark schauen.
Abends haben wir zusammen gekocht und gechillt, wir haben einen Campingplatz am See gefunden. Dort war ein Baum so halb über dem wasser von dem man auch wieder runter springen konnte und das hat sich diesmal echt verdammt hoch angefühlt 😀 es war ein cooles Gefühl und ein kleiner Adrenalin kick ?
Eigentlich wollten wir uns am hamilon bay Rochen anschauen die angeblich ans Wasser kommen sollen, aber wir haben wohl den falschen Tag erwischt und leider keine gesehen ?
Jetzt sind wir in Margaret River angekommen, Gestern abend hat uns beim essen ein Possum überrascht die Tiere sind sehr zutraulich aber Malte wurde von denen auch schon in den Finger gebissen ?
Christin und ich haben in unserem Auto eine Spinne entdeckt und auch gefühlt 1000 mal versucht die zu töten aber es ging einfach nicht, die Spinne war so unglaublich schnell sowas habe ich noch nie erlebt 😀 jetzt lebt sie vermutlich immer noch in unserem Auto ?

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.